Allergien - Heuschnupfen, Asthma und weitere

Allergien - Zusammenhang mit psychischem Stress

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was in Ihrem Leben geschehen ist, kurz bevor der Heuschnupfen, das Astma oder welche Allergie auch immer begonnen hat?

Möglicherweise kann ein nicht aufgearbeitetes Trauma, verantwortlich dafür sein und der Heuschnupfen oder das Asthma ist nur der Weg des Körpers dies zum Ausdruck zu bringen.

 

Allergien, Heuschnupfen, Asthma - eine unbewusste Konditionierung?

Was wäre, wenn der Heuschnupfen, das Asthma, die Tierhaarallergie oder sonstige Allergien eine fehlgeleitete, unbewusste Konditionierung des Körpers darstellen würde? Ein bestimmtes Allergen, z.B. Blütenpollen oder Tierhaare trifft in einer Situation auf Sie, in der Sie psychisch unter Stress stehen. Es ist ein zufälliges Zusammentreffen. Das Allergen hat nichts mit der stressladenen Situation zu tun. Gab es möglicherweise  in Ihrer Kindheit eine psychisch belastende Situation mit Ihren Eltern, die Sie emotional verletzt hat? Oder gab es später eine belastende Situation mit dem Partner oder Partnerin oder im Arbeitsumfeld?

Unbewusst erfolgt eine Verknüpfung des zufällig anwesenden Allergens mit der stressbelandenen Situation.  Dies ist der Beginn der Allergie.

Wenn wir als Kind eine emotionale Verletzung durch die Familie erfahren bzw. diese – mangels gesunder Bewältigungsstrategien – nicht verarbeiten können, löst dies psychischen Stress in uns aus und das Erlebnis wird im Körper als Zellerinnerung gespeichert.  Wir empfinden vielleicht Angst, Wut, Scham, Traurigkeit, Wertlosigkeit usw., je nachdem was vorgefallen ist. Wenn zum Zeitpunkt der emotionalen Verletzung – oder in nahem zeitlichen Zusammenhang – z.B. Blütenpollen in der Luft waren oder Tierhaare oder sonstige Allergene, wird das Allergen mit dem psychischen Stress, in dem wir uns gerade befinden verknüpft.

Da emotionale Verletzungen in unserem Körper gespeichert werden, wenn uns die Bewältigungsmechanismen fehlen, tragen wir diesen psychischen Stress unbewusst ab diesem Zeitpunkt mit uns herum. Und jedes Mal wenn das Allergen mit uns Kontakt bekommt, reagieren wir allergisch. Aufgrund der erfahrenen Traumatisierung in zufälliger Anwesenheit des Allergens.

 

Allergien - Unterstützung durch The Journey® und die Emotional-Release-Therapie

Durch die Befreiung der unterdrückten Emotionen und die Aufarbeitung der im Körper gespeicherten emotionalen Verletzungen und Traumatisierung kann die unbewusste Konditionierung wieder aufgelöst werden. Das Allergen ist nach wie vor da, trifft aber nicht mehr auf die Traumatiserung, die die Allergie verursacht hat.

Daher ist bei Allergien die zentrale Frage, was in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang vor dem Beginn Ihrer Allergie in Ihrem Leben geschehen ist, das Sie möglicherweise psychisch belastet hat.

Wenn Sie dieser Frage gemeinsam mit mir zusammen nachgehen wollen, rufen Sie mich sehr gerne an.