Emotionaler Missbrauch

Emotionaler Missbrauch ist psychische Gewalt. Emotionaler Missbrauch ist oft schwieriger zu erkennen als physische Gewalt, da er keine sichtbaren, körperlichen Spuren hinterlässt und oft nur unter vier Augen stattfindet. Emotionaler Missbrauch findet in vielen Lebensbereichen statt: in der Kindheit, Partnerschaft, im Job und im privaten Umfeld.

Emotionaler Missbrauch kommt häufig vor, wird als solcher aber oft nicht erkannt oder erst sehr spät. Emotionaler Missbrauch kann gravierende Folgen auf das Leben der Betroffenen haben, insbesondere wenn er als Kind erfahren wird. Kinder, die durch emotionalen Missbrauch traumatisiert wurden, erkennen und verstehen oft erst im Erwachsenenalter, was geschehen ist und sind sich völlig entfremdet.

Kinder wissen, dass Ihr Überleben von der Fürsorge der Eltern abhängt. So entwickeln Kinder im Zusammenhang mit emotionalem Missbrauch Gehorsam und Anpassung als Überlebensstrategien um Liebe, Zuneigung, Fürsorge etc. zu erhalten, die im Erwachsenenalter weitergeführt werden.

Emotionaler Missbrauch - was ist das?

Emotionaler Missbrauch ist subtil. Er bleibt von Beteiligten oft lange unbemerkt. Emotionaler Missbrauch kann viele Gesichter haben. Folgende Verhaltensweisen sind bei emotionalen Missbrauch häufig zu beobachten:

Konstante Kritik

  • Erniedrigung
  • Abwertung
  • Spott und Häme, sich lustig machen, was die Betroffenen sagen oder geleistet haben
  • Stellen die Emotionen, Gefühle und die Wahrnehmung des Betroffenen in Frage bzw. als falsch dar
  • Ignorieren Ihre Emotionen, Meinung
  • schüren Selbstzweifel
  • Mobbing

 

Dominanz- und Kontrollverhalten

  • haben immer Recht
  • begehen Grenzüberschreitungen
  • dulden keinen Widerspruch

 

Schuldzuweisung

  • Können eigene Fehler nicht eingestehen
  • Rufen Schuldgefühle bei den Betroffenen hervor
  • Die Betroffenen werden für die Situation verantwortlich gemacht

 

Emotionale Erpressung

Manipulation

  • Liebe und Zuneigung wird an Bedingungen geknüpft (wenn Du nicht machst was ich will, rede ich nicht mehr mit Dir oder Du bekommst keine Zuneigung mehr oder oder oder…..)

 

Der emotionale Missbrauch geht von einer Person aus, die in einer Machtposition dem Betroffenen gegenüber ist. Die misshandelnde Person ist sich häufig dessen nicht bewusst, dass sie emotionalen Missbrauch begeht und handelt aus eigener Traumatisierung heraus. Dies sind die einzigen Bewältigungsstrategien, die der misshandelnden Person zur Verfügung stehen, um ihre eigenen Unsicherheiten, Ängste, niedrigen Selbstwertgefühle etc. nicht spüren zu müssen.

Emotionaler Missbrauch - die emotionalen und sonstigen Auswirkungen bei den Betroffenen

Mögliche emotionale Auswirkungen

Emotionaler Missbrauch kann bei den Betroffenen häufig viele Emotionen hochbringen, insbesonders wenn der der emotionale Missbrauch als Kind erfahren wird, können aufgrund der vorhanden Abhängigkeit von den Eltern Ängste und vieles mehr ausgelöst werden:

  • Ängste
  • Hilflosigkeit
  • Ohnmacht
  • Unsicherheit
  • Traurigkeit
  • Wertlosigkeit
  • sich nicht liebenswert fühlen
  • sich als nicht richtig, nicht genug fühlen

Emotionaler Missbrauch - Auswirkungen auf das Leben der Betroffenen

Weitere Folgen emotionalen Missbrauchs sind häufig:

  • Geringes Selbstwertgefühl
  • Geringes Selbstvertrauen
  • Geringes Selbstbewusstsein
  • Selbstzweifel
  • Kein (Ur)vertrauen
  • Unsicher im Umgang mit Konfliktsituationen
  • Wollen es jedem Recht machen
  • Extrem angepasst
  • Emotionale Abhängigkeiten
  • entfremdet von sich selbst
  • Innere Leere
  • Fragen sich, was sie falsch gemacht haben
  • Sozialer Rückzug
  • In sich gekehrt, schüchtern
  • Schwierigkeiten im Eingehen von Beziehungen
  • Depression
  • Angststörungen

 

Die Betroffenen des emotionalen Missbrauchs – besonders wenn es sich um Kinder handelt – werden aufgrund der stattfindenden Manipulation zutiefst verunsichert, verlieren das Vertrauen in sich selbst und andere, da ihre eigene Wahrnehmung permanent angezweifelt und untergraben wird. Dies kommt einer regelrechten Gehirnwäsche gleich und wirkt sich auf die Betroffenen – und ihr ganzes Leben – außerordentlich destabilisierend aus. Sätze wie: „Das bildest Du Dir ein.“ „Du bist aber empfindlich.“ „Das siehst du falsch.“ wurden zu oft gehört und wurden verinnerlicht.

Die Betroffenen von emotionalem Missbrauch haben oft ein erhöhtes Stresslevel, damit verbunden einen erhöhten Cortisolspiegel und eine hyperaktive Amygdala (Angstzentrum im Gehirn).

 

Emotionaler Missbrauch - meine Mission:

Ich habe mich der Aufklärung, was emotionaler Missbrauch ist, verschrieben, da diese Form des Missbrauchs oft über Jahre unerkannt von Betroffenen erlebt und erfahren wird, mit gravierenden Auswirkungen auf das spätere Leben.

 

Emotionaler Missbrauch - wie ich Sie unterstützen kann

Ich arbeite in den Fällen von emotionalem Missbrauch mit der tiefgreifenden Journey-Therapie und der Emotional-Release-Therapie. Es handelt sich nicht um eine Gesprächstherapie, sondern die Betroffenen lernen langsam, Stück für Stück, ihre eigenen Emotionen wieder als das wahrzunehmen, was sie tatsächlich sind, energy-in-motion, Energie in Bewegung, Körpersensationen.


Wenn Emotionen als das was sie wirklich sind, wieder wahrgenommen werden können, kann dies als außerordentlich befreiend erfahren werden.


Wenn der emotionale Missbrauch in der Kindheit stattgefunden hat, lernen Sie, wieder in Kontakt mit Ihrem inneren Kind zu bekommen, ihm eine Stimme zu geben, es an die Hand zu nehmen, ihm das zu geben, was es braucht.
Durch diese Reisen nach Innen, dem wieder Fühlen lernen, kommen wir wieder in Kontakt mit uns selbst.

 

Befreiung der unterdrückten Emotionen

Durch den emotionalen Missbrauch haben die Betroffenen meist angefangen die „unerwünschten“ oder als „nicht richtig angesehenen“ Emotionen zu unterdrücken bzw. Ängste, Traurigkeit, Trauer, Ohnmacht und andere überwältigende Emotionen wurden in Kisten verpackt, verschlossen und in sehr dunkle Ecken in uns abgestellt und versteckt. Dies ist eine Bewältigungsstrategie, damit die traumatisierende Situation überlebt werden kann.

Diese Emotionen, die emotionalen Verletzungen und die dazugehörigen Erinnerungen werden mit der Journey-Therapie und der Emotional-Release-Therapie langsam wieder ans Tageslicht geholt und im geschützten Rahmen lernen Sie Ihre Emotionen wieder zu fühlen – Stück für Stück.

Limitierende Glaubenssätze, die wir im Laufe des Lebens aufgeschnappt haben, spielen ebenfalls eine sehr wichtige Rolle, da sie unser Leben erheblich einschränken können.

Durch Sätze wie:

  • Hab Dich nicht so!
  • Stell Dich nicht so an!
  • Du bist schwierig!
  • Hör auf zu weinen!
  • Reiß Dich zusammen!
  • Geh in Dein Zimmer und komm erst wieder raus, wenn Du Dich beruhigt hast!
  • Du weißt doch gar nicht was Du willst!
  • Du hast doch gar keine Ahnung!
  • und viele mehr….

bilden wir limitierende Glaubenssätze. Dies sind Sätze in unserem Kopf, die wir für wahr halten und die unser Leben unbewusst negativ beeinflussen. Wie z.B.:

  • Ich bin nicht liebenswert.
  • Ich bin nicht gut genug.
  • Ich bin nicht wichtig.
  • Meine Emotionen sind nicht wichtig.
  • Meine Emotionen sind falsch.
  • Ich darf das nicht fühlen.
  • Ich bin dumm.
  • Andere lachen über mich, wenn ich etwas sage.
  • Wenn ich mich genug anstrenge, werde ich geliebt.
  • Wenn ich mich genug anpasse, werde ich geliebt.
  • und viele mehr…..

Unterdrückte Emotionen befreien kann Verhaltensänderung bewirken

Verhalten ist oft emotionsgesteuert. Dies ist ein unbewusster Vorgang. Wir verhalten uns in einer bestimmten Weise, weil wir bestimmte Emotionen nicht fühlen wollen, weil sie zu schmerzhaft sind. Das Verhalten fungiert als Vermeidungsstrategie. Z.B. übermäßiges Essen, Rauchen, Alkohol, Netflix, jegliche Süchte, übermäßige Aktivitäten, sozialer Rückzug etc.


Wenn wir die unterdrückten Emotionen befreien und diese wieder fühlen, ändert sich automatisch unser Verhalten, da wir nicht mehr unbewusst vor unseren Emotionen davonlaufen.

 

Haben Sie emotionalen Missbrauch erfahren?

Wenn Sie sich wiedererkannt haben, haben Sie möglicherweise emotionalen Missbrauch erfahren. Ob in der Kindheit, in einer Partnerschaft, am Arbeitsplatz oder im sozialen Umfeld, die Auswirkungen können erheblich sein und ihr ganzes Leben beeinflusst haben.

Rufen Sie mich gerne für ein kostenloses Vorgespräch an und finden Sie heraus, ob und wie mein Therapieansatz mit The Journey und der Emotional-Release-Therapie zur Befreiung der unterdrückten Emotionen, mit der Aufarbeitung der Zellerinnerungen, der Arbeit mit Glaubenssätzen und der inneren Kind Arbeit Sie unterstützen kann.

Wenn Sie emotionalen Missbrauch erfahren haben, sind die Informationen über narzisstische Mütter und Väter möglicherweise für Sie relevant.